Menu

Therme

Stein und Wasser

Die ersten schriftlichen Hinweise um die Nutzung der Thermalquelle gehen auf das 17. Jahrhundert zurück. «Es ist ein leichtes, klares Wasser, weich, wie wenn man laues mit feiner Seife gemischtes Wasser berührte, von kaum merkbar salzigem Geschmack, angereichert mit feiner Ton- und Kalkerde.» – Wohltuend mit der tiefen Kraft des Wassers.

Architektur

«Berg, Stein, Wasser – Bauen im Stein, Bauen mit Stein, in den Berg hineinbauen, aus dem Berg herausbauen, im Berg drinnen sein –, wie lassen sich die Bedeutungen und die Sinnlichkeit, die in der Verbindung dieser Wörter stecken, architektonisch interpretieren, in Architektur umsetzen?

Entlang dieser Fragestellungen haben wir das Bauwerk entworfen, hat es Schritt für Schritt Gestalt angenommen.» (Peter Zumthor)

Saison

durchgehend geöffnet ab 8. Juli 2017